Unterwegs mit....Querwaldein in Köln(er Wäldern)

Unterwegs mit….Querwaldein in Köln(er Wäldern)

…das stand nach zu langer “Pause” heute Vor- und Nachmittag wieder einmal auf meinem Programm. Endlich!! Und hierbei stellte ich doch wieder einmal fest, dass es gut ist, dass es uns gibt 😉

In den vergangenen Monaten und auch Jahren…

…war das “Veranstaltungsgefühl”  zumindest bei mir (leider) ab und an zu selten vorgekommen, da ich mich im gemeinnützigen Querwaldein e.V. rein ehrenamtlich zumeist sehr viel mit der umfangreichen “Hintergrundarbeit” beschäftige, welche die Existenz unseres Vereins mit am Leben hält. Zeitgleich agieren sowohl 4 HauptberuflerInnen als auch saisonal bis zu 15 FreiberuflerInnen und mehrere EhrenamtlerInnen für unsere gemeinsame Überzeugung: Die Vermittlung von lokalem und urbanem Naturbewußstsein durch direktes (Wald)Erleben

Wie alles begann…

Gegründet haben wir uns im Winter des Jahres 2005 – dies erfolgte damals noch als GbR durch Stephan Weinand sowie meine Person – Marcel Hövelmann. Bereits seit vielen Jahren waren wir (national weit) selbstständig in der Umweltbildung tätig und sahen hierbei noch wesentliche Verbesserungspotenziale in unserer eigenen Heimat – im Kölner Stadtgebiet. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelten wir unseren städtisch geprägten Ansatz des „wohn- und lebensraumnahen Naturerlebnis“.

Der Wechsel…

Seit 2008 firmieren wir nun als gemeinnütziger Verein und Freier Träger der Jugendhilfe mit Hauptsitz in Köln und einer Zweigstelle in Bonn. Dies war eine von vielen Fortentwicklungen, die sich aufgrund der großen Nachfrage nach unseren Angeboten ergeben hat. Damit waren sicherlich auch viele Hoch und Tiefs verbunden, aber was nunmehr 7 Jahre “überlebt” hat, kann ja nicht ganz so schlecht sein.

Unser Team

Unser QuerWaldEin-Team besteht im Kern aus erfahrenen naturwissenschaftlich und pädagogisch ausgebildeten Menschen, die ihre Naturbegeisterung weitergeben wollen. Dies erfolgt sowohl haupt- als auch nebenberuflich bis hin zu vielen ehrenamtlichen Aktivitäten. Über 20.000 Natur-Interessierte begleiten seitdem jährlich unsere ca. 1.200 Veranstaltungen und Aktionen. Damit können wir durchaus stolz von uns behaupten, einer, wenn nicht sogar der größte – unabhängige – Umweltbildungsanbieter in Deutschland zu sein.

Dennoch: Steter Überlebenskampf

Apropos Unabhängigkeit. Auch wir merken stets, dass unsere grundlagenbildende Natur- und Umweltvermittlung zwar (fast) überall ein positives Echo nach sich zieht, aber die notwendige Unterstützung dennoch sehr unterschiedlich ist. Einige wenige wichtige Partner haben uns von Anfang an begleitet und einige weitere sind seitdem dazu gekommen…das hilft und motiviert…

Dennoch bewegen wir uns im “Subventionsbereich Natur- und Umweltbildung” mit unserer umfangreichen Aktivität, wo z.B. die meiste Arbeit “im Hintergrund” rein ehrenamtlich geleistet wird, damit das Gesamtgebilde Querwaldein funktioniert und sich auch weiterentwickelt, stetig an der Grenze sehr sehr nah am “endenden Idealismus” unserer Tätigkeit….u.a. auch ein Grund, weswegen wir vor ein paar Monaten die bis dato in den vergangenen Jahren arbeitsintensive und zumeist eindimensionale Zuarbeit in viele städtische Prozesse komplett eingestellt haben.  Denn irgendwann läuft mal jedes Fass über…..

Schau doch mal rein….

…denn mittlerweile umfasst unsere Tätigkeit so viele unterschiedliche inhaltliche Facetten, dass würde sicherlich diesen Blogpost sprengen…aber z.B. auf unserer Internet- oder Facebook-Seite kannst du hiervon einen Einblick erhalten.

Und vielleicht sehen wir uns auch einmal irgendwo da draussen….im Kölner Wald oder an einem der vielen anderen Orte, wo wir unsere Überzeugung “ausleben”….