Socialbar Köln Nummero 7 - (wir sind was wir) Essen!

Socialbar Köln Nummero 7 – (wir sind was wir) Essen!

Was ist die Socialbar?

Seit der Gründung der Socialbar 2008 in Berlin wurde sie zu einem Treffen von Weltverbesserern. Der Fokus liegt vor allem darauf zu beleuchten, welche Rolle Social Media für nachhaltige und nicht-kommerzielle Projekte spielt. In engagierter Runde treffen sich regelmäßig Web-Aktivisten, Social Entrepreneurs, NGOs, ehrenamtliche Helfer, Politiker und Unternehmen mit sozialer Verantwortung, um Ideen sowie Erfahrungen auszutauschen, Synergien und Kooperationen zu schaffen, neue Kontakte zu knüpfen und vorallem um gemeinsam etwas zu bewegen.

Die Verbreitung der Socialbar funktioniert unter anderem deshalb so erfolgreich, da jeder mit Hilfe eines Wikis (http://www.socialbar.de/wiki) – und mittlerweile auch Facebook und andere soziale Netzwerke – ganz einfach eine eigene Socialbar organisieren kann.

Die Socialbar Köln

Die Socialbar Köln ist eine Plattform für engagierte Akteure und Social Media Experten: „online vernetzen – offline bewegen”. Durch regelmäßige, i.d.R. 1x pro Quartal, Treffen wird fortan das Motto „online vernetzen – offline bewegen” aktiv umgesetzt. So wurde die Socialbar zu einem Treffen von Weltverbesserern.

Socialbar Nummero 7 – Essen!

Am Freitag, 15. März 2013 von 19:00 bis 22:00 im betahaus Köln, Venloer Straße 151-153, 50672 Köln

Wir sind was wir essen – ganz buchstäblich, denn unser ganzer Körper besteht aus der Nahrung, die wir im Laufe der letzten Monate und Jahre zu uns genommen haben. Wer gut leben will, muss gut essen. Auch, weil gemeinsam gut kochen und gut essen seit jeher Menschen verbindet.

Gleichzeitig reicht das, was und wie wir essen, weit über uns hinaus – Mit unser Ess-Entscheidung bestimmen wir die Löhne im Supermarkt und auf Bananen-Plantagen in der Dritten Welt, wir bestimmen, was auf den Feldern in unserer Nachbarschaft und in Übersee angebaut ist, unter welchen Bedingungen Nutztiere leben und sterben, welche Stoffe ins Grundwasser gewaschen werden, und wieviel Energie für Anbau, Transport und Verarbeitung aufwendet wird.

Aber können wir wirklich was ändern? Die Optionen sind vielfältig und verwirrend: bio, vegetarisch, vegan, frutarisch, freegan, lokal, saisonal, fair-trade, selbstversorgend, solidarisch, slow, 5-elementig, rohkostig und und und…..

Somit stellt sich die Frage: Gibt es eine richtige Ernährung in unsere falschen Welt?

Speaker #1:
Valentin Thurn der Macher des Dokumentarfilms “Taste the Waste” (http://www.tastethewaste.com/), spricht bei uns über das Thema Thema “Food & Community – wie Essen (teilen / containern / kochen / essen) die Menschen zusammenbringt”. Er lässt uns teilhaben an seinen persönlichen Anekdoten aus dem Film-Business, und berichtet über seine Erfahrungen aus der foodsharing-community (http://foodsharing.de/), die er ebenfalls mit ins Leben gerufen hat.

Speaker #2:
Katrin Ivanov-Below und Evgeny Ivanov, Gartenglück – zwei Pioniere der regional-bio-Ernährung in Köln!
Katrin und Evgeny sind Ökobauern. Mit Ihrem Klefhof im Bergischen und den vier “gartenglück”-Selbstversorger-Feldern produzieren sie nicht nur frische, regionale Nahrungsmittel, sondern bieten Städtern aus allen Altersgruppen einen Zugang zur Landwirtschaft, ob als Tagesgäste auf dem Hof oder als Aktive Gemüse-Selbst-Ernter bei Gartenglück. Auf der Socialbar berichten sie über Ihre Erfahrungen als Biobauern und Vermittler landwirtschaftlicher Erfahrungen.

Speaker #3:
Sonja Langer und Diego Gardón, Kräuterkauz – neues vom Brutkasten-Gewinner im Rahmen der letzten ökoRausch. Die GründerInnen von Kräuterkauz haben sich zum Ziel gesetzt unseren regionalen Wildpflanzen zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Kräuterkauz wird nicht nur das neue erlebnispädagogische Konzept für diesen Sommer vorstellen, sondern auch mit ein paar Kostproben aufwarten. Lokalität und Biodiversität fördern und dabei mit allen Sinnen genießen.

Speaker #4:
Waltraud Berg / Frau Berg Kocht – “Regional, saisonal, gesund, vegan, restefrei – mit kochen die Welt retten?” Waltraud Berg berichtet aus ihrer Kocherfahrung, auf Märkten und Veranstaltungen, und gibt praktische Tipps und Hinweise für Hobby- und Laienköche.

Links

Die Socialbar Köln bei Facebook