SmartCity mitgestalten! Die Stadt lädt ein.

SmartCity mitgestalten! Die Stadt lädt ein.

Das ‘SmartCity Cologne’-Projekt will in Köln neue Energietechnologien umsetzen und ausprobieren. Nachdem die erste Runde sehr ‘unternehms-getrieben’ war, soll’s jetzt mehr Bürgerbeteiligung geben. Die Stadt (zusammen mit der RheinEnergie) lädt ein: am 10. Oktober, 17:00-20:00, ins Rathaus.

Worum geht es?

Hier die Einladung im Originaltext:

“Klimaschutz und SmartCity Cologne sind strategisch wichtige Themen für Köln und betreffen die gesamte Stadtgesellschaft. Herr Oberbürgermeister möchte Sie einladen, sich gemeinsam mit ihm auf den Weg zur intelligenten Stadt – SmartCity Cologne – zu begeben. Dazu möchten wir Ihnen zunächst die Klimastrategie und das Projekt SmartCity Cologne vorstellen, um mit Ihnen offen und direkt zu diskutieren welche Möglichkeiten der konkreten Umsetzung Sie aus Ihrer Perspektive sehen. Wir wollen Möglichkeiten schaffen, um gemeinsam zu einer integrierten Vision für SmartCity Cologne zu gelangen.

Auf diesem Wege möchten wir weitere Ideen, Partner und Fördermittel für die Umsetzung unseres gerade in Arbeit befindlichen  städtischen Klimaschutzkonzeptes und die Maßnahmen in der Initiative SmartCity Cologne gewinnen.

Für die Visionsentwicklung für SmartCity Cologne haben wir den Prozess in drei Schritte unterteilt:

– Erstens haben wir, die Verwaltung und die Projektleitung von SmartCity Cologne, uns in den vergangenen Monaten Gedanken zur Vision gemacht. Den Entwurf haben wir im die Initiative steuernden Lenkungsausschuss beraten.
– Zweitens haben wir Mulltiplikatoren gebeten den Entwurf mit zu gestalten.
– Drittens lädt nun Herr Oberbürgermeister Roters gemeinsam mit der Rheinenergie AG am 10.10.2013 die Stadtgesellschaft ein, sich mit uns gemeinsam auf den Weg zur intelligenten Stadt zu begeben und die Vision weiter zu entwickeln. Dann wird Köln als SmartCity Cologne und als Klimaschutzstadt deutlicher sichtbar.

Der Veranstalter bittet um eine kurze Mitteilung über die Teilnahme an der Veranstaltung bis zum 01.10.2013 an inge.niebuhr-paschen@stadt-koeln.de.

Was steckt dahinter?

Das SmartCity-Projekt läuft ja schon eine Weile – und die Fokussierung, in einer Straße zu beginnen und die Energie zu bündeln, ist spannend.

Bisher ging es vor allem um technologische Lösungen – weniger um Verhaltensänderung oder politische Weichenstellungen. Dies mag auch daran liegen, dass es sich um ein Projekt der RheinEnergie handelt – dem lokalen Energieversorger, der zumindest teilweise dem Atom- und Kohlestromer RWE gehört, und der radikal-ökologischer Umtriebe eher unverdächtig ist.

Die Einladung an die Bürgerschaft bietet die Chance, dies zu ändern. Vielleicht sind ja Radexpresswege auch ‘smart’? Oder Bürgersolaranlagen? Oder gleich ganze Netze in Bürgerhand?

Wir sind gespannt auf die Veranstaltung – kommt vorbei und bringt Euch ein!

 

Foto: Bilderbuch-koeln.de