Auch in Köln wird Foodsharing immer beliebter

Auch in Köln wird Foodsharing immer beliebter

Lebensmittel teilen statt sie wegzuwerfen

In Köln werden immer mehr Lebensmittel über sogenannte Fair-Teiler verschenkt. Fair-Teiler sind Schränke oder Regale, die an öffentlich zugänglichen Orten stehen und als Abholstelle für die Lebensmittel dienen. Hier kann sich jeder, der möchte, etwas mitnehmen. In den Fair-Teilern gibt es Obst und Gemüse, Brot und Backwaren und viele andere Dinge mehr. Manche Fair-Teiler sind sogar mit einem Kühlschrank ausgestattet, so dass es dort auch Käse, Wurst oder Milchprodukte gibt. Es handelt sich um übrig gebliebene Waren, die nicht mehr verkäuflich, aber dennoch in gutem Zustand sind und durch die Initiative foodsharing vor der Mülltonne gerettet werden.

Viele Fair-Teiler in Köln

Inzwischen gibt es an zahlreichen Orten in Köln diese Fair-teiler: Gemeinschaftsgarten Neuland (Bayenthal), Gertrudenhof (Hürth), Allerweltshaus (Ehrenfeld), Autonomes Zentrum (Sülz), Campus Garten (Sülz), Café Chaos (Lindenthal), Alte Feuerwache (Neustadt-Nord), Trödelladen und Büro der Talentskulptur (Altstadt-Süd), Vorgarten (Kalk, Lüttringhauser Str. 40), Vereinslokal des LPE NRW e.V. (Mülheim), Vorgarten (Nippes, Merheimer Straße).

Werde Food-Saver!

Supermärkte, Bäckereien, kleine Einzelhandelsgeschäfte, Bioläden, Wochenmarktstände und Drogerien gehören in Köln inzwischen zu den Geschäften, die übrig gebliebene Ware an die Food-Saver abgeben, statt alles in in die Mülltonne zu werfen. Die Food-Saver holen die Ware direkt in den Geschäften ab und bringen sie zu den Fair-Teilern, wo die Lebensmittel kostenlos mitgenommen werden können. Weitere Informationen: www.foodsharing.de oder als Köln-Gruppe auf Facebook.

10 Tipps für weniger Essen im Müll

1 Saisonal und regional einkaufen

2 Mindestens haltbar ist länger als man denkt

3 Hässliches Gemüse kaufen

4 Richtig lagern

5 Nicht zu viel des Guten

6 Immer schön alles aufessen

7 Zusammen isst man weniger allein

8 Foodsharing

9 Containern

10 Kreative Resteverwertung

(Quelle: www.utopia.de/galerie/lebensmittelverschwendung-10-tipps)